Saarpfalz-Anzeiger - page 1

Kreis-Anzeiger
Saarpfalz-Anzeiger
Mittwoch, 19. Februar 2020
Nummer 8 - Jahrgang 72
Kreis- und Universitätsstadt Homburg
10395625_10_1
10259405_50_5
10393034_10_1
10179685_30_3
IN DIESER WOCHE
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
NEUE BROSCHÜRE:
GEGEN DAS VERGESSEN
Der Verein „Aktion 3. Welt Saar“
hat sich zum Ziel gesetzt, mit
seiner Publikationsreihe „Ge-
gen das Vergessen“ Orte des
NS-Terrors und des Widerstan-
des in den Landkreisen zu doku-
mentieren. Nach Merzig-Wa-
dern, Saarlouis und St. Wendel
ist aktuell das Heft zum Saar-
pfalz-Kreis erschienen, das kos-
tenfrei bei der Kreisverwaltung
und der Verwaltung der Kreis-
stadt Homburg jeweils im Forum
erhältlich ist.
Seite 2
DSD-GELÄNDE:
WOHNQUARTIER KOMMT
Der Homburger Stadtrat hat in
der vergangenen Woche die
Grundlage für eine Bebauung de
alten DSD-Geländes gelegt. Die
Saarbrücker Munitor Gruppe
und die DSD Asset Management
GmbH in Essen, der das Gelände
gehört, wollen 18 von insge-
samt 29 Hektar im Geltungsbe-
reich des Bebauungsplanes
„Westlich des Forums“ in ein
modernes Stadtquartier um-
wandeln mit einem standort-
verträglichen Mix aus Wohnen,
Gewerbe, Dienstleistungen und
Versorgung.
Seite 3
MANNLICH-GYMNASIUM:
HOHER BESUCH
Der Saarpfalz-Kreis hat seit
1997 eine Kreispartnerschaft
mit Henrico County/Virginia.
Das Christian von Mannlich-
Gymnasium ist Partnerschule
der dortigen Mills E. Godwin
High School. Aus diesem Anlas-
se war nun die US-Generalkon-
sulin Patricia Lacina in der Schu-
le zu Gast. Dort bot sich die Ge-
legenheit für einen spannenden
Dialog.
Seite 15
Mit großem Bohei und im Beisein
von Ministerpräsident Tobias
Hans war vor den Kommunalwah-
len zum 1. Mai 2019 in der Lap-
pentascher Straße im Homburger
Stadtteil Erbach das Sozialkauf-
haus „Leuchtender Stern“ des
gleichnamigen Vereins eröffnet
worden. Fünf Monate später ging
in der Berliner Straße das „fair-
ness“-Kaufhaus der Kaiserslauter-
ner Lebenswerk eG als Integrati-
onsbetrieb an den Start. Während
im Januar der Verein „Leuchten-
der Stern“ überraschend das Aus
für sein Erbacher Kaufhaus zum
31. März verkündete, das nun
nach Bexbach umziehen könnte,
hat die neue Marktleiterin des
fairness-Kaufhauses,
Birgit
Willms, wegen der gewachsenen
Nachfrage die Öffnungszeiten
ausgeweitet.
Herrscht in Erbach ein Verdrän-
gungswettbewerb unter den Sozi-
alkaufhäusern?
Eine Aussage der hauptamtlichen
VERWIRRUNG UM EINRICHTUNG:
Besteht ein Verdrängungswettbewerb in der Region?
Erbacher Sozialkaufhaus soll nach Bexbach
Beigeordneten Christine Becker
(SPD) in der jüngsten Sitzung des
Homburger Stadtrates aufgrund
einer Anfrage der Linke-Fraktion
lässt dies vermuten: „Die Schlie-
ßung des Sozialkaufhauses in der
Lappentascher Straße führe ich
darauf zurück, dass wir jetzt in der
Berliner Straße Konkurrenz durch
dieses fainess-Kaufhaus haben,
ein Integrationsbetrieb, der Klei-
der und Möbel anbietet; und das
hat wahrscheinlich die Chance
auf ein gut gehendes Sozialkauf-
haus leider vermasselt“.
Zuvor hatte Bürgermeister Micha-
el Forster (CDU) gesagt, dass er im
Januar ein Gespräch mit dem Vor-
sitzenden des Vereins „Leuchten-
der Stern“, Walter Meyer geführt
habe, „um zu sehen, wie man eine
Kooperation machen kann, damit
es weitergeht mit dem Sozialkauf-
haus. Das war aber schon nicht
mehr möglich, weil die Betreiber
inzwischen eine andere Möglich-
keit in Bexbach gefunden haben.
Das war uns gar nicht so klar.“
Dass der Verein mit Bexbach lieb-
äugelt war allerdings schon im
November öffentlich bekannt. Bei
der Mitgliederversammlung des
Bexbacher Gewerbevereins hatte
Vorsitzender Andreas Kugler dar-
über berichtet, dass der „Leuch-
tende Stern“ sich in der Rathaus-
straße ansiedeln will.
Während bis hierher vieles für ei-
nen Standort-Wechsel aufgrund
eines Verdrängungswettbewerbes
spricht, sieht Vorsitzender Meyer
die Gründe für den Abschied aus
Erbach anders gelagert. Seit zwei-
einhalb Jahren nutze der „Leuch-
tende Stern“ die ehemalige Video-
thek am Homburger Musikpark
als Lager. Defekte Glasscheiben
und eine Schadstelle am Dach
hätten Feuchtigkeit eindringen
lassen und viele der gelagerten Sa-
chen unbrauchbar gemacht. „Da-
mit hat uns letztlich der Nach-
schub für das Sozialkaufhaus in
Erbach gefehlt.“ Mehrfach habe
man die Stadtverwaltung um Be-
hebung des Schadens gebeten.
„Das ist auch erfolgt, aber leider
nicht richtig. Das hätte so nicht
passieren dürfen“, gestand Bür-
germeister Forster in der Stadtrats-
sitzung ein. (apo)
10408323_10_1
NÄRRISCHES WOCHENENDE FÜR KLEIN UND GROß
Die Fastnacht ist in der heißen Phase. Vom Fetten Donnerstag bis zum Rosenmontag wird fröhlich gefeiert. Aber auch am vergangenen
Wochenende wurde vor dem Fastnachts-Höhepunkt kräftig gefeiert. Am Sonntag erfreute sich der Kinderfasching in der Halle des TV Bee-
den wieder großer Beliebtheit. Da gab es auch schon mal eine Polonäse für die Kleinen. Die Homburger Narrenzunft hatte am vergangenen
Freitag zum ersten Mal seit langer Zeit keine Prunksitzung in der Woche vor Fastnacht, sondern lud zur ersten Ballnacht in den Saalbau ein.
Dort erlebten die Besucher eine Mischung aus Tanzball und Prunksitzung. Die HNZ-Tanzgruppen zeigten natürlich, was sie drauf hatten.
Und auch närrische Gäste sorgten für gute Stimmung. Mehr Impressionen finden Sie auf den Seiten 8 und 9. dh/Fotos: FS
• Heizung
• Sanitär
• Brennstoffzellen
• Erdwärme
Richard Huber & Sohn GmbH
Hauptstraße 148 • 66424 Homburg-Einöd
Tel. (06848) 272 •
Marktplatz 6, Homburg, Tel. 06841 1747722
Täglich, ab 17 Uhr
FRISCHE SPANISCHE KÜCHE
Restaurant und Catering
Vertrauen Sie dem Fachmann
Ihr Altgold ist
Geld wert!
Altgold + Münzen,
Schmuck, Dentalgold
gegen Barzahlung gesucht.
Als Anlagealternative in
unsicheren Zeiten empfehle
ich steuerfreie Goldmünzen.
Wir handeln das komplette
Sortiment in Gold und Silber.
Weiterhin gesucht: gute Kunst,
Antiquitäten und Briefmarken
Am Alten Marktplatz
,
06841/4144
Ich zahle bis 45 Euro
je Gramm
Seit 36 Jahren in Homburg
Gerd Steuer
40
HEUTE
mit zusätzlicher
Verteilung von
10.100 Exemplaren
in der Tageszeitung
DIE RHEINPFALZ
in Zweibrücken, Contwig,
Sickinger Höhe, Bruchmühlbach-
Miesau, Schönenberg-Kübelberg
und Waldmohr
Homburg 19 4 18
Ei s enbahn s t raße 17
Geöffnet: Täglich ab 17°° Uhr
Sonntags ab 12°°Uhr durchgehend
Dienstag Ruhetag
Casa Blanca
Restaurant
Schanzstrasse 1
aus
itäten
01712376863
01712376863
01715256471
Steakhaus
Tex - Mex Spezialitäten
Geöffnet: Täglich ab 17°° Uhr,
on tags ab 12°° Uhr durchgehend.
Dienstag Ruhetag
Matjes-
fil t
Hausfrauenart
1 2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,...16
Powered by FlippingBook