Saarpfalz-Anzeiger - page 7

kho_hp07_lk-hom.07
Anzeige
Nr. 17/2017
Homburger Zeitung
9694791_10_1
9209665_50_5
9696458_10_1
9693171_10_1
9624043_30_3
Als Zwingerhusten wird eine Er-
krankung der oberen Atemwege
von Hunden bezeichnet.
Die Infektionskrankheit kann
durch verschiedene Erreger ausge-
löst werden. Typisch für die Er-
krankung ist ein trockenes Hus-
ten. Die Übertragung der Krank-
heitserreger erfolgt über die Luft
oder als Tröpfcheninfektion,
wenn erkrankte Tiere erregerhalti-
ges Material aushusten oder aus-
niesen. Leben mehrere Hunde auf
engem Raum zusammen (etwa in
einemZwinger), infizieren sie ein-
PRAXIS DR. ASTRID VON RAUCHHAUPT:
Zwingerhusten nicht unterschätzen
Impfen nicht vergessen!
ander schnell, was der Krankheit
den Namen gab.
Erhöhtes Infektionsrisiko besteht
auch dort, wo sich Hunde aus un-
terschiedlichen Haltungen im
Rahmen von Veranstaltungen,
wie bei Hundeausstellungen oder
in der Welpengruppe begegnen
Die Inkubationszeit beträgt, je
nach Erregertyp, 4–10 Tage. Ty-
pisch für den Zwingerhusten ist
ein lautes, trockenes, würgendes
Husten, das zunächst an einen
verschluckten Fremdkörper den-
ken lässt, den der Hund aushusten
möchte.
Der erkrankte Hund hustet nicht
zwangsläufig ständig. Es kann
auch sein, dass der Hustenreiz nur
bei Belastung kurzzeitig auftritt,
etwa beim Aufstehen, Laufen oder
Spielen. Bei einem schweren
Krankheitsverlauf kann Fieber
und zusätzlich zum Husten noch
Entzündungen im Rachen, an den
Mandeln und Bronchien hinzu-
kommen, auch ein Schnupfen
oder eine Bindehautentzündung
sind möglich. Wegen der hohen
Ansteckungsgefahr sollte Kontakt
zu anderen Hunden möglichst
eingeschränkt werden. Häufig ver-
ändert sich der trockene Husten
später zu einem produktiven Hus-
ten, es kommt also zur Schleim-
produktion.
Die Entzündungen des Respirati-
onstraktes können schließlich
auch zu einer Lungenentzündung
(Bronchopneumonie) führen.
Gegen die beiden Haupterreger
des Zwingerhustens besteht die
Möglichkeit einer Impfung. In der
Praxis von Dr. Astrid von Rauch-
haupt, in der Karlstraße 1 in Hom-
burg, können sich Hundebesitzer
genau beraten lassen und infor-
mieren. (red/sab)
Guter Impfschutz ist wichtig.
FOTO:SAB
Hundehalter können sich über
mangelnde Bewegung in aller
Regel nicht beklagen. Bei den
täglichen Gassirunden kommen
sie schließlich locker auf die von
Medizinern empfohlenen 10.000
Schritte am Tag.
Doch manchem Herrchen oder
Frauchen reicht das nicht. Sie wol-
len etwas unternehmen, was
Zwei- und Vierbeiner so richtig
fordert.
Sportlichen Hundehaltern steht
eine ganze Reihe an Sportarten zur
Verfügung, die sie gemeinsam mit
ihrem Vierbeiner betreiben kön-
nen und bei denen ganz nebenbei
die Mensch-Hund-Beziehung ge-
fördert wird:
Agility zählt zu den beliebtesten
Sportarten und sorgt wie kaum
ein anderes Training für viel Spaß
und Action. Gemeinsammuss ein
Parcours absolviert werden, bei
dem der Hund über Hindernisse
springen, über Wippen und Stege
oder durch Tunnel laufen muss.
Wer einmal beim Dogdance zuge-
schaut hat wird wissen, dass diese
scheinbare Leichtigkeit in Wahr-
heit Präzisionsarbeit ist. Hund
und Halter bewegen sich zur Mu-
sik und werden zum Tanzpaar auf
Pfoten und Füßen.
Die Grundidee des Dog Frisbees
FIT BLEIBEN:
Für Zwei- und Vierbeiner gibt es viele Möglichkeiten
Die neuesten Trends im Hundesport
ist schnell erklärt: Der Halter
wirft die Scheibe, der Hund fängt
sie auf und bringt sie zurück. In-
zwischen unterscheidet man drei
Disziplinen: Freestyle, Mini- und
Long-Distance mit verschiedenen
Wurftechniken und Tricks.
Beim Crossdogging werden so
grundverschiedene Disziplinen
wie Geschicklichkeit, Teamarbeit,
Fitness und Kopfarbeit miteinan-
der verbunden. Die bunte Mi-
schung aus verschiedensten
Übungen wird in einem abwechs-
lungsreichen Zirkeltraining absol-
viert.
Um die Vierbeiner sinnvoll auszu-
lasten, schwören immer mehr
Hundebesitzer auf den im Schlit-
tenhundebereich wurzelnden
Zughundesport, bei dem Mensch
und Hund ein Team bilden. Ob
Canicross, bei dem Läufer und
Hund mit einer flexiblen Leine
verbunden sind, Bikejöring, der
Fahrrad-Variante, oder mit dem
Dogscooter, einer Art Roller: Ziel
ist es, eine vorgegebene Wegstre-
cke in möglichst kurzer Zeit ge-
meinsam zu absolvieren. (djd)
Zugsportarten lasten lauffreudi-
ge Hunde aus.
FOTO: DJD/TAKEFIVE-MEDIA GMBH
Hier findet man einen Platz zum
Trauern. Virtuelle Tierfriedhöfe
sind ruhige Gedenkorte für Ihr
verstorbenes Haustier.
Man kann kostenfrei eine Trauer-
anzeige gestalten. Es besteht die
Möglichkeit zum Uploaden von
Bildern des Tieres. Es können vir-
tuelle Kerzen für das verstorbene
Tier angezündet werden. An
Freunde, können individuelle
Trauerkarten, per E-Mail, ver-
sandt werden. Freunde können im
virtuellen Tierfriedhof eine Kon-
dolenz eintragen.
Besuchen kann man einen sol-
chen virtuellen Tierfriedhof un-
ter
friedhof.de.
Virtuelle Trauer-
möglichkeit
Zwingerhusten – Nein Danke!
Im letzten Jahr gab es trotz normaler Impfung eine Zwinger-
hustenepidemie. Deshalb bieten wir jetzt einen zusätzlichen
intranasalen Impfstoff zur Verbesserung des Schutzes an.
Fragen Sie nach!
Karlstraße 1 · 66424 Homburg · Tel: 06841/5857
Ihr Tier in guten Händen
Tierarztpraxis
Dr. A. von Rauchhaupt
Am Reiskircher Sportplatz 2, Homburg
Telefon 01 76 - 20 11 11 15
E-Mail:
Die etwas andere
HUNDE-
SCHULE!
Wir trainieren über Körpersprache und
positiver Bestärkung. Jedes Mensch-
Hund-Team wird bei uns individuell
gearbeitet und das Training auf das
jeweilige Team angepasst.
Unser Kursangebot erstreckt sich über
Erziehungskurse bis zu Sport- und
Beschäftigungskurse, wie Longieren,
Nasenarbeit, Crossdogging und
Distanzarbeit. Für unsere Senioren
bieten wir altersgerechte Kurse an.
Trainingsspaziergänge gehören
ebensfalls zu unserem wöchentlichen
Angebot.
Tierärztliche Gemeinschaftspraxis
Markus Hofer & Peter Pfersdo
rf
Kleintierorthopädie · Innere Medizin
Georg-Fleicher-Str. 2a – 66914 Waldmohr
Tel. 06373 891959 – Fax 891957
In unserer Praxis besteht die Mög
li
c
hk
e
i
t
Kernspintomographien durchzuführen
Unsere neuen Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 11.45 Uhr
und 16.00 - 19.00 Uhr · Sa 10.00 - 12.00 Uhr
Sammeleinäscherung & Einzeleinäscherung
Abholservice an 365 Tagen
Urnen, Tiersärge & Accessoires
ANUBIS
Tierbestattungen
wir sind für sie da!
Persönlich. Regional.
anubis-tierbestattungen.de
ANUBIS-Partner Saarland
Inh. Reiner Wolf
Julius-Kiefer-Str. 3 · 66119 Saarbrücken
0681/93 88 111
Rund ums Tier
1,2,3,4,5,6 8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,...20
Powered by FlippingBook