Saarpfalz-Anzeiger - page 1

Kreis-Anzeiger
Saarpfalz-Anzeiger
Mittwoch, 6. August 2014
Nummer 32 - Jahrgang 66
Kreis- und Universitätsstadt Homburg
8531005_10_1
IN DIESER WOCHE
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
OLDTIMER-TREFF:
CHROM-TRÄUME
Weniger Autos, etwas Regen,
aber immer noch viele Besu-
cher: Das ist die Bilanz des Hom-
burger Oldtimer-Treffens am
vergangenen Samstag in der In-
nenstadt. Werner Schwindt vom
Homburger Gewerbeverein und
Organisator des Oldtimer-Tref-
fens, war zufrieden mit der Ver-
anstaltung.
Seite 2
FILMNÄCHTE:
KINO IN DER FESTUNG
Am vergangenen Wochenende
startete auf dem Schlossberg
die neue Kulturreihe „Hombur-
ger Filmnächte“. Das Freilichtki-
no zwischen restaurierten Relik-
ten des Festungsbaumeisters
Vauban auf der ehemaligen Ho-
henburg kam bei den Freiluft-
Filmfreunden gut an, wobei das
Wetter nicht an allen Tagen mit-
spielte.
Seite 2
LOKALDERBY:
FCH HOLT PUNKT
Vor über 11 000 Zuschauern
trennten sich am vergangenen
Freitag der FC 08 Homburg und
der 1. FC Saarbrücken beim Auf-
taktspiel der Regionalliga Süd-
west 2:2. Vor prächtiger Kulisse
und bei guter Stimmung zeigten
die Homburger, dass sie eine
gute Mannschaft haben. Die Po-
lizei berichtete nur von wenigen
Zwischenfällen.
Seite 3
WIR SIND:
HOMBURGER
AUTOMOBILCLUB
Der Homburger Automobilclub
(HAC) hat eine bewegte Ge-
schichte, vor allem, weil er Aus-
richter des bekannten Bergren-
nens an der Käshofer Straße ist.
Dieses zieht seit Jahrzehnten
Rennsportfans aus ganz
Deutschland und den angren-
zenden Ländern in die Kreis-
stadt. Dabei müssen dieMitglie-
der des Clubs einiges an Vorbe-
reitung und Organisation
stemmen.
Seiten 8/9
BEXBACH:
BIENEN-PROJEKT
Ein Bienen-Projekt läuft mit Er-
folg an der Freiwilligen Ganz-
tagsschule in Bexbach. Die
Schule profitiert dabei vom För-
derprojekt „Bienen machen
Schule“ des saarländischen
Kultusministeriums. Im „Grü-
nen Klassenzimmer“ steht eine
Bienenkiste.
Seite 16
LÖSCHANGRIFF DER SCHMINKMÄUSE
Beim Tag der offenen Tür des Feuerwehr-Löschbezirks Homburg-Mitte am vergangenen Sonntag bekamen Kinder und auch Erwachsene ein
abwechslungsreiches Programm geboten. Nach dem Kinderschminken direkt zum Löschangriff war bei diesen Kleinen angesagt, die mit
viel Konzentration den Löschschlauch in Position brachten. Spannend waren für alle Besucher des Tages der offenen Tür auch die effektrei-
chen Darbietungen in Sachen Brandschutz. Mehr zum Tag bei der Feuerwehr lesen Sie auf Seite 6 dieser Ausgabe. (dh/Foto: Daniel Heintz)
In diesem Sommer müssen die
Homburger noch auf einen Tag im
Freibad verzichten, aber im kom-
menden Jahr soll esmöglich sein.
Die Arbeiten für das Allwetter-
Bad an der Hinkelsbix/Kaisers-
lauterner Straße zwischen Hom-
burg und Bruchhof laufen auch
dank des guten Wetters auf
Hochtouren. Wie die Stadtver-
waltung mitteilt, steht der ge-
planten Eröffnung der „Wasser-
welt“ Mitte Dezember 2014 der-
zeit nichts imWege.
Nachdem einige Monate lang die
Arbeiten an den Badgebäuden und
den Becken eher „versteckt“ vor
dem Bahndamm stattfanden,
sind die Baumaßnahmen an der
Kaiserslauterner Straße nicht zu
übersehen. Dort entstehen derzeit
die Parkplätze.
Neu gebaut wird auch die Zufahrt
zum Bad sowie eine Bushaltestelle
und ein Buswendehammer. Das
Projekt entsteht als so genannte
öffentlich-private Partnerschaft
(ÖPP) und kostet mit allemDrum
und Dran etwa 37 Millionen Eu-
ro, davon knapp 20 Millionen Eu-
ro für die Neubauten. Die Stadt
Homburg ist über ihre Bäder-Ge-
BAUSTELLE WÄCHST:
Parkplätze und Zufahrten an der Kaiserslauterner Straße werden angelegt
Arbeiten für Kombi-Bad im Plan
sellschaft Partner der privaten In-
vestoren Berndorf Bäder Bau, des
St. Ingberter Bauunternehmens
Peter Groß und der Korda Pro, der
Betreibergesellschaft. Im Hallen-
bereich wird ein Nichtschwim-
merbecken und ein Schwimmer-
becken mit einer Länge von 25
Metern zu finden sein. Der Eltern-
Kind-Bereich mit einem Kinder-
planschbecken führt von innen
nach außen. Im Freibereich sorgt
in den Sommermonaten ein Er-
lebnisbecken mit zahlreichen At-
traktionen und einer Rutsche für
Spaß und Freude am erfrischen-
den Nass. Ein umfangreicher Sau-
na- und Wellnessbereich entsteht,
ebenso wie ein gastronomischer
Bereich. Nicht zuletzt dank des
milden Winters sind die Arbeiten
an den Hauptgebäuden zügig vor-
angeschritten, wovon sich auch
die Besucher des Richtfestes im
vergangenen Mai überzeugen
konnten. Wenn das Bad Mitte De-
zember eröffnet wird, können
auch Homburger Vereine die neu-
en Becken nutzen. Im Vorfeld hat-
te der städtische Bademeister Mi-
chael Kuhlgatz mit den Projektbe-
teiligten ein detailliertes
Nutzerkonzept erarbeitet. (dh)
An der Kaiserslauterner Straße entstehen derzeit die Parkflächen für die Badbesucher.
n
Ihr fairer Partner in Homburg
HassanzadeH
Orient-Teppiche GmbH
Ausgesuchte Orientteppiche,
fachmännische Reparatur
und Reinigung
Tel. 06841 62805
Marktstraße 9
Homburg
1 2,3,4,5,6,7,8-9,10,11,12,...18
Powered by FlippingBook